Generelles zum Projekt

Projektleitung

Armin Brüngger

Projektziel

Unser Ziel ist die Dampflokomotive komplett zu revidieren und die Revision so durchzuführen, dass sie viele Jahre ohne nennenswerte Schäden ihren Einsatz leisten kann. Darum wird die Lok in Einzelteile zerlegt und alle Teile werden kontrolliert, revidiert und wenn nötig neu angefertigt.          

Farbenkonzept

Aussenlackierung

Alle Dampfloks der Rhätischen Bahn welche von der Fabrik ausgeliefert wurden, waren mit einem schwarzen Anstrich versehen. Erst in den dreissiger Jahren bekamen sie den grünen Anstrich, deshalb haben wir die Dampflok wieder komplett schwarz gespritzt. Die Handgriffe an den Wasserkästen und beim Einstieg in den Führerstand sind aus rostfreiem geschliffenem Stahl. Sämtliche Schilder sind wieder in ihrer Ursprungsart. An der Rückwand sind unten an beiden Seiten die Nummern wie ursprünglich in Schattenschrift rot / weiss aufgemalt.

 

Innenlackierung

Innen erhielt das Führerhaus Oberteil die Farbe ocker, die Führerhausdecke die beige Farbe. Die Einstiegstüren und der Öltank wurden schwarz gespritzt. Alle Messingteile wurden poliert sodass es auch im Führerstand freundlich aussieht.