Statuten des «Club 1889»

 

«Club 1889» - 8. April 2017

Die vorliegenden Statuten des «Club 1889» wurden an der Generalversammlung am 8. April 2017 in Davos Platz von den anwesenden Mitgliedern genehmigt.

 

   
Inhaltsverzeichnis  
   
Allgemeines 1
Name 1.1
Zweck 1.2
Tätigkeit 1.3
Vereinsjahr 1.4
Haftung 1.5

 

Vereinsorgane
Organe des Vereins Generalversammlung Vorstand
Präsident
Vizepräsident
Aktuar
Kassier
Revisoren
Projektleiter Administration/Administrator Mitgliedschaft
Dachverband Schlussbestimmungen

Vereinsorgane 2
Organe des Vereins 2.1
Generalversammlung 2.2
Vorstand 2.3
Präsident 2.3.1
Vizepräsident 2.3.2
Aktuar 2.3.3
Kassier 2.3.4
Revisoren 2.3.5
Projektleiter 2.3.6
Administration/Administrator 2.3.7
Mitgliedschaft 2.4
Dachverband 2.5
Schlussbestimmungen 2.6

 

 

1

Allgemeines

1.1

Name

Unter dem Namen «Club 1889 - Wir erhalten historische Fahrzeuge der Rhätischen Bahn» besteht seit dem 14. März 1996 ein Verein gemäss Art. 60ff des ZGB mit Sitz in Samedan.

Der «Club 1889» gliedert sich in drei Sektionen:

  •  Sektion Samedan

  •  Sektion Poschiavo

  •  Sektion Chur

    1.2

    Zweck

    Zweck des Vereins ist die Erhaltung von historischem Eisenbahn-Rollmaterial in betriebsfähigem Zustand auf dem Netz der Rhätischen Bahn auf gemeinnütziger Basis.

    1.3

    Tätigkeit

    Zu diesem Zweck kann der Verein

  •  Inventare erstellen

  •  Fahrzeuge, Werkzeuge und deren Einzelteile vor Abbruch schützen

  •  Fahrzeuge restaurieren und unterhalten

  •  Kenntnisse für Restaurierung, Unterhalt und Einsatz weitergeben

  •  Weitere Tätigkeiten entfalten

    1.4

    Vereinsjahr

    Das Vereinsjahr dauert vom 01. Januar bis 31. Dezember.

1.5

Haftung

Die Vereinsorgane dürfen kleine Handlungen vornehmen, deren Fianzierung nicht gesichert ist. Für Verbindlichkeiten des Vereins «Club 1889» haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Der Verein haftet nicht für Verbindlichkeiten seiner Mitglieder, noch haften diese für die Verbindlichkeiten des «Club 1889». Die Haftung ist auf den Mitgliederbeitrag bis max. Fr. 100.-- limitiert.

2

Vereinsorgane

2.1

Organe des Vereins

  •  Generalversammlung

  •  Vorstand

  •  Rechnungsrevisoren

    2.2

    Generalversammlung

    Die Generalversammlung findet in der ersten Jahreshälfte statt. Anträge müssen mindestens 15 Tage
    vor der Generalversammlung schriftlich eingereicht werden. Über nicht traktandierte Geschäfte kann
    kein Beschluss gefasst werden.

    Die Generalversammlung befindet über folgende Geschäfte:

  • Wahl eines Stimmenzählers

  •  Genehmigung der Traktandenliste

  •  Genehmigung der Protokolle

  •  Abnahme der Jahresberichte von Präsident und Projektleiter

  •  Genehmigung der Jahresrechung und des Revisorenberichtes

  •  Wahlen

  • Wahl der Delegierten in den Dachverband

  •  Mitgliedermutationen

  •  Festlegung der Mitgliederbeiträge

  •  Genehmigung des Budgets

  •  Jahresprogramm, Projekte

  •  Varia

 

2.3

Vorstand

Der Vorstand besteht aus sechs bis neun Mitgliedern und beinhaltet folgende Chargen:

  •  Präsident

  •  Vizepräsident

  •  Aktuar

  •  Kassier

  •  Ein oder mehrere Beisitzer

    Der Vorstand hat folgende Aufgaben:

  •  Der Vorstand konstituiert sich selber

  •  Er wählt die Administration

  •  Festlegung und Änderungen von Reglementen

  •  Bei Stimmengleichheit: Stichentscheid des Präsidenten

  •  Der Vorstand ist bei Anwesendheit von mindestens drei Mitgliedern beschlussfähig

  •  Finanzkompetenz des Vorstandes ausserhalb des Budgets Fr. 15'000.-

    (fünfzehntausend)

  •  Er erledigt sämtliche Geschäfte des Vereins, soweit diese nicht anderen Organen

    übertragen sind

  •  Er vertritt die Interessen des Vereins gegen aussen und gegenüber den Medien

  •  Er führt die Beschlüsse der Generalversammlung aus

  •  Er hat Kontakt zu den zuständigen Stellen der Rhätischen Bahn über historicRhB

  •  Der Vorstand kann ständige und zeitlich befristete Kommissionen ernennen. Diese

    handeln innerhalb des vorgegebenen Rahmens. Beschlüsse müssen vom Vorstand

    genehmigt werden

  •  Er plant die Vereinstätigkeit

  •  Er stellt ein Budget auf und stellt die Finanzierung für die laufenden Projekte sicher

    Die Amtdauer beträgt zwei Jahre, die Mitglieder sind wieder wählbar.

    2.3.1

    Präsident

  •  Er leitet die Vorstandssitzungen

  •  Er leitet die Generalversammlung und beruft diese mindesten ein Monat im Voraus

    mit schriftlicher oder per E-Mail zugestellter Einladung ein

  •  Er organisiert die Projekte mit den Projektleitern

    2.3.2

    Vizepräsident


    Der Vizepräsident ist der Stellvertreter des Präsidenten und des Aktuars.

 

2.3.3

Aktuar

Der Aktuar schreibt die Protokolle der Generalversammlung, der Vorstandssitzungen, der Projektgruppen und Kommissionen. Er kann vom Präsidenten auch für andere administrative Arbeiten aufgeboten werden.

2.3.4

Kassier

  •  Er führt das gesamte Rechnungswesen des «Club 1889» und hat dafür die rechtsgültige Unterschrift

  •  Sämtliche Belege der Spender werden alle 14 Tage an den bestimmten Verantwortlichen für Administratives zugesendet für die Verdankung

  •  Er informiert alle 60 Tage Präsident und Projektleiter über die entsprechenden Projektkassensaldo

  •  Vor der Generalversammlung müssen die Kasse und deren Belege durch die Revisoren geprüft werden

  •  Er führt ein Verzeichnis der Aktiv- und Passivmitglieder


    2.3.5

    Revisoren

    Die zwei Revisoren kontrollieren die Kasse und erstellen einen schriftlichen Revisorenbericht zuhanden der Generalversammlung. Auch der ganze Material- und Werkzeugbestand des «Club 1889» wird kontrolliert und durch die Revisoren schriftlich betätigt. Sie haben jederzeit das Recht, die Kasse, die Buchhaltung und die Inventarliste zu prüfen.

    2.3.6

    Projektleiter

  •  Er organisiert die Arbeiten der Revision des betreffenden Fahrzeuges

  •  Er bestimmt die Verantwortlichen Gruppenleiter gemäss Organigramm

  •  Er führt die Zeiterfassung in Zusammenarbeit mit dem Kassier

  •  Er bestellt das Material

  •  Er erarbeitet die schriftlichen Offertenanfragen

  •  Er regelt die Finanzierung gemeinsam mit dem Kassier

  •  Er ist verantwortlich für die Ordnung in der Werkstatt, für das Werkzeug und die

    Maschinen und für die Einhaltung der Betriebswerkstattordnung

    2.3.7

    Administration/Administrator


    Er vertritt die Gruppe Administration gemäss Organigramm im Vorstand.

2.4

Mitgliedschaft

Als Mitglieder werden Personen, Firmen und Vereine bezeichnet, die den ordentlichen Jahresbeitrag als Geldleistung oder freiwillige Arbeit entrichten. Sie haben das Stimmrecht für alle in den Statuten vorgesehenen Geschäfte. Mitglieder, die den Beitrag durch ganz oder teilweise freiwillige Arbeit erbringen, haben zudem das Mitspracherecht bei den Projekten. Das Nichtbegleichen des Mitgliederbeitrages hat die Aufhebung der Mitgliedschaft zur Folge. Grobes Verschulden gegenüber dem Verein bewirkt den Ausschluss aus dem Verein. Dazu ist ein Vorstandsbeschluss und die Mitteilung an der Generalversammlung nötig.

2.5

Dachverband

Der Verein kann einem Dachverband beitreten. Die Generalversammlung entscheidet über den Beitritt und den Austritt. Die Generalversammlung wählt die Delegierten.

2.6

Schlussbestimmungen

Vereinsorganigramme unterliegen keiner Statutenrevision. Sie können jederzeit geändert werden.

Änderungen im Vorstandsgremium erfolgen durch Wahlen an der Generalversammlung.

Der Verein kann mit Zustimmung von einer 2/3-Mehrheit der Generalversammlung die Statuten ändern oder aufgelöst werden. Das Vereinsvermögen fällt an eine gemeinnützige Vereinigung mit der Zielsetzung zum Erhalt von historischen Eisenbahnfahrzeugen.

Der Vorstand oder mindestens 1/3 der Aktivmitglieder können eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen.

Samedan, 8. April 2017

Der Präsident Der Aktuar
   
Fredy Pfister Christian Vital