Generelles zum Projekt

Projektleitung

Armin Brüngger

Projektziel

Unser Ziel ist es den Wagen äusserlich in seinen Ursprungszustand zurückzusetzen. Der aussen Anstrich ist gelb und die Beschriftung wurde gleich wie bei den Triebwagen mit der schwarz roten Schattenschrift. Innen bekam der Wagen acht kleine Tische und dazu die passenden Bänke. Am Ende des Wagens befindet sich das Office, für Esswaren und Getränke, welches wir auf die Fahrt mitnehmen. Als Heizung erhielt er eine Elektroheizung für die Bernina und  den Stammnetz. Auf jedem Tisch befindet sich eine Tischlampe, an den Stirnpartien oben und auf der Plattform bauten wir ebenfalls Lampen ein. Für die Office wurden unter den Deckenschänken Spots montiert, die die Arbeitsfläche besser ausleuchten.

Konzeptionelles

Farbenkonzept

Die Aussenlackierung

Der Wagen wurde aussen mit einer gelben Dispersionsfarbe gespritzt. Die Teile wie Geländer und Eckwinkel erhielten den gleichen Anstrich wie der Rahmen, schwarz. Das Dach ist mit Sarnafiel überzogen

Die Innenlackierung

Die Decke erhielt einen weissen Anstrich. Sämtliche Innenwände die Tische und die Holz Sitzbänke wurden mit einem Klarlack lackiert. Auf den Tischen wurde eine spezielle Folie aufgeklebt die rutschsicher ist, damit die Gläser in der Steigung von 70 Promille nicht zu Boden fallen.

Die Stirnseite mit den neuen Täferbretter und die weiss gestrichene Decke

Die Stirnseite mit der geschliffenen Decke und ohne Täferbretter.